Polizeiberichte vom 8.7.2021

Magstadt: Betrüger klappern zum Verkauf von Smartphones Gaststätten ab

Zwei bislang unbekannte Tatverdächtige verkauften am Mittwoch gegen 16:50 Uhr in einer Gaststätte in der Maichinger Straße in Magstadt ein Premium Smartphone an einen gutgläubigen 37-Jährigen. Kurz nach dem Kauf verließen die beiden Täter die Gaststätte und der 37-Jährige stellte dann fest, dass die IMEI-Nummer des Geräts nicht mit der Verpackung und der Rechnung übereinstimmte. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass zwei weitere Personen in einer anderen Gaststätte ebenfalls ein Smartphone verkaufen wollten. Vermutlich standen die vier Personen miteinander in Kontakt.

Die Tatverdächtigen in der Gaststätte in der Maichinger Straße wurden wie folgt beschrieben:

Tatverdächtiger 1: etwa 170 Zentimeter groß, etwa 25 Jahre alt, schlank, schwarze mittellange Haare, keine Brille, Vollbart, trug kurze dunkle Hose, schwarzes T-Shirt, Turnschuhe, südländisches Erscheinungsbild und sprach gebrochen Deutsch

Tatverdächtiger 2: etwa 180 Zentimeter groß, etwa 28 Jahre alt, dicke Statur, schwarze kurz Haare, keine Brille, Vollbart, trug einen blauen Trainingsanzug, Turnschuhe, südländisches Erscheinungsbild und sprach gebrochen Deutsch

Die betreffenden Personen sollen auch mit einem blauen Pkw, mutmaßlich Audi, mit Birkenfelder Kennzeichen (BIR) unterwegs gewesen sein.

Der Polizeiposten Maichingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zur Aufklärung der Tat machen können, sich unter Tel. 07031 204050 zu melden. Es ist auch von Interesse, ob die genannten Personen in weiteren Gaststätten aufgetreten sind.(pol)

Böblingen: Raub auf dem Flugfeld

Zwei Jugendliche im Alter von 16 und 19 Jahren gerieten am Mittwoch gegen 19:00 Uhr auf dem Flugfeld in Böblingen bei einem dortigen Spielplatz mit einem bislang unbekannten Tatverdächtigen aus einer etwa fünf bis sechs Personen starken Gruppe heraus in Streit, in dessen Verlauf der Unbekannte die Jugendlichen geschlagen und ihnen ihre Smartphones abgenommen haben soll.

Die Smartphones wurden später zerstört aufgefunden. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls sich unter Tel. 0800 1100225 zu melden.

Der unbekannte Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben: etwa 20 Jahre alt, männlich, etwa 170 Zentimeter groß, schlanke Figur, kurze dunkle Haare, asiatisches Erscheinungsbild, soll zur Tatzeit keine Oberbekleidung getragen haben, führte ein blaues Sweatshirt mit sich, trug weiße Turnschuhe und eine blaue Jeans.(pol)

Familienvater beim Fußball spielen auf dem Flugfeld angegriffen – Polizei sucht Zeugen

Nach dem Angriff auf einen Familienvater auf dem Flugfeld in Böblingen ermittelt das Polizeirevier Böblingen wegen Körperverletzung und sucht weitere Zeugen des Vorfalls. Der 38-Jährige wurde am Mittwoch gegen 21:00 Uhr beim Fussball spielen mit seiner Familie aus einer Personengruppe heraus attackiert.

Dem bisherigen Ermittlungsstand nach soll der Mann mit seiner Frau und den Kindern auf dem dortigen Fußballplatz gewesen sein, als eine etwa zehnköpfige Personengruppe dazu kam und bedrohlich auf den im Tor stehenden Familienvater zuging. Der 38-Jährige, der der Gruppe bereits erklärt hatte, dass man jeden Moment mit dem Fußball spielen fertig sei, wurde dann von einem bislang unbekannten männlichen Täter aus der Gruppe heraus ins Gesicht geschlagen und gegen den Körper getreten. Der Unbekannte trat selbst noch auf den 38-Jährigen ein, als dieser im Verlauf der Attacke zu Boden stürzte. Als die Ehefrau ihrem Mann zu Hilfe kommen wollte, packte der Tatverdächtige sie am Arm. Anschließend entfernte sich die Gruppe in Richtung Bahnhof. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Einsatzkräfte führte zunächst nicht zum Erfolg. Der Angegriffene erlitt Verletzungen am ganzen Körper und begab sich später selbstständig in ärztliche Behandlung.

Der Angreifer wurde wie folgt beschrieben: männlich, etwa 20 bis 25 Jahre alt, seitlich kurz rasierte braune Haare, die Haare waren oben etwas länger, trug einen schwarzen Kapuzenpullover, helle Jeans und weiße Schuhe.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Identifizierung des Täters oder den anderen Personen machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 07031 13 2500 mit dem Polizeirevier Böblingen in Verbindung zu setzen.(pol)

YouTube
YouTube
Instagram
Telegram