Am Sonntagmittag gegen 12:10 Uhr ereignete sich auf der A8 zwischen Rutesheim und Heimsheim in Fahrtrichtung Karlsruhe ein Verkehrsunfall zwischen drei Fahrzeugen. Der 24-Jährige Fahrer eines Hondas befuhr mit seinem Anhänger den rechten Fahrstreifen. Aufgrund nicht verkehrsgerechter Ladungssicherung geriet der Anhänger ins Schleudern. In der Folge dreht sich der Honda, sodass ein nachfolgender 71-Jährige Lexusfahrer und ein 71-Jährige Subarufahrer mit dem Gespann kollidierten. Der 24-jährige Unfallverursacher erlitt durch die Kollision leichte Verletzungen. Ein Insasse des Lexus erlitt schwere Verletzungen und kam in der Folge ins Krankenhaus. Die drei Insassen des Subarus erlitten ebenfalls leichte bis schwere Verletzungen und kamen zu weiterer Behandlung in ein Krankenhaus. Zu Beginn der Unfallaufnahme musste die Autobahn in Richtung Karlsruhe voll gesperrt werden. Nach circa einer Stunde konnte der Verkehr über den Standstreifen vorbeigeleitet werden. Es bildete sich zeitweise ein Rückstau von bis zu 5 km Die Sperrung der übrigen Fahrstreifen wurde gegen 15:50 Uhr aufgehoben. Der Gesamtsachschaden dürfte im mittleren fünfstelligen Bereich liegen. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.(pol)

« von 20 »