Polizeiberichte 23.3.2022

Leonberg: Brand in Realschule

Am Mittwoch kam es gegen 09:00 Uhr in der Schultoilette der Realschule in der Gerhart-Hauptmann-Straße in Leonberg aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten über 300 Personen das Gebäude verlassen. Die Freiwillige Feuerwehr Leonberg rückte mit neun Fahrzeugen und 41 Einsatzkräften aus und konnte den Brand unter Kontrolle bringen. Dennoch entstand Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Zudem waren sechs Rettungsdienstfahrzeuge und ein Notarzt vor Ort. Zwei Schülerinnen begaben sich aufgrund einer leichten Rauchgasintoxikation in Behandlung. Der betroffene Gebäudeteil ist vorerst nicht für den Schulbetrieb nutzbar. Polizeiliche Ermittlungen zu der Brandursache dauern an.(pol)

Sindelfingen: Alkoholisierter Pkw-Fahrer nimmt Polizisten die Vorfahrt

Beamte der Kriminalpolizei befuhren am Mittwoch gegen 02:00 Uhr die Gartenstraße in Sindelfingen, als ihnen ein 44-jähriger VW-Lenker an der Kreuzung zur Bahnhofstraße die Vorfahrt nahm. Während die Zivilstreife dem VW-Fahrer folgte, überholte er in einer 30er Zone einen unbeteiligten Pkw. Der 44-Jährige wurde nach seinen Fahrmanövern durch die Kriminalbeamten einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa zwei Promille. Es folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Er muss mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen.(pol)

Böblingen: Leergutdiebstahl durch Unbekannten

Das Polizeirevier Böblingen ermittelt gegen einen noch unbekannten Leergutdieb. Der Unbekannte betrat in der Nacht zum Montag ein Firmengelände in der Dornierstraße in Böblingen. Von dort entwendete er etwa 80 Kisten Leergut in einem Gesamtwert von über 300 Euro. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07031 13-2500 bei der Polizei zu melden.(pol)

Böblingen: Radfahrer auf Thermalbadkreuzung angefahren

Wohl aus Unachtsamkeit übersah am Dienstag gegen 15:30 Uhr eine 82-jährige VW-Fahrerin in Böblingen beim Rechtsabbiegen von der Friedrich-Gerstlacher-Straße in die Stuttgarter Straße einen 45-jährigen Fahrradfahrer. Dieser überquerte aus Richtung Schönaich kommend bei „grün“ die Stuttgarter Straße auf dem dortigen Radweg, als ihn die Pkw-Fahrerin erfasste. Der 45-Jährige stürzte und wurde leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand geringfügiger Sachschaden.(pol)

Leonberg: PKW in Parkhaus beschädigt

Ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro hinterließ ein noch unbekannter Täter, der am Dienstag zwischen 08.50 Uhr und 17.00 Uhr im Parkhaus „Altstadt“ in der Straße „Hinterer Zwinger“ in Leonberg einen VW beschädigte. Der Unbekannte warf von einer darüber gelegenen Etage drei Backsteine auf den VW, der hierdurch stark demoliert wurde. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07152 605-0 mit dem Polizeirevier Leonberg in Verbindung zu setzen.(pol)

BAB 8/Leonberg: Unfall mit 25.000 Euro Sachschaden

Einen Sachschaden von etwa 25.000 Euro sowie ein Rückstau von bis zu sechs Kilometern forderte ein Unfall am Dienstag gegen 13.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Leonberg-West und Rutesheim. Ein 47 Jahre alter Sattelzuglenker, der auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war, wollte einen Vorausfahrenden überholen. Vermutlich achtete er hierbei nicht auf den Verkehr, der sich auf der mittleren Spur befand. Als er nach links ausscherte, prallte der Sattelzug gegen den Skoda eines 32 Jahre alten Mannes, der den mittleren Streifen befuhr. Der 32-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Er musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Während der Unfallaufnahme mussten die mittlere und die rechte Spur gesperrt werden. Der Skoda war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Gegen 15.00 Uhr konnten alle Sperrungen aufgehoben werden.(pol)