Polizeiberichte vom 2.8.2021

Leonberg-Warmbronn: junge Frau von Unbekanntem sexuell belästigt

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg ermittelt derzeit gegen einen noch unbekannten Täter, der am Sonntag gegen 22.40 Uhr in der Straße „Hinter den Gärten“ in Warmbronn eine 21 Jahre alte Frau sexuell belästigte. Die junge Frau hatte ihren PKW am Ortsende von Warmbronn abgestellt und war zu Fuß in Richtung des benachbarten Reitstalls gegangen, als sie eine Person hinter sich bemerkte. Dieser Mann rief der Frau mehrfach „Hallo“ zu. Sie ignorierten ihn jedoch. Auf Höhe einer Wegkreuzung packte der Unbekannte die Frau am Handgelenk und fasste ihr über der Kleidung an die Brust. Die 21-Jährige drehte sich hierauf ruckartig um, konnte sich befreien und ging zu ihrem Fahrzeug zurück. Sie setzte sich hinein, schloss ab und wartete auf die von ihr alarmierte Polizei. Trotz großräumiger Fahndungsmaßnahmen konnte kein Tatverdächtiger festgestellt werden. Der Täter wurde als etwa 185 cm groß beschrieben. Er hat kurze, dunkle Haare und war dunkel gekleidet. Anhand seine Akzents und aufgrund seines Teints dürfte es sich um einen Südländer handeln. Weitere Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Tel. 0800 1100225 entgegen.(pol)

BAB 8 Leonberg: Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen

Am Sonntag kam es gegen 16.00 Uhr zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und der Anschlussstelle Leonberg zu einem Auffahrunfall zwischen drei Fahrzeugen. Eine vorausfahrende 54 Jahre alte Kia-Lenkerin musste verkehrsbedingt abbremsen. Hinter ihr befanden sich eine 27-jährige Citroen-Fahrerin, die einen 35 Jahre alten Beifahrer an Bord hatte, und dahinter wiederum eine 28 Jahre alte Fiat-Fahrerin. Zwischen den drei Verkehrsbeteiligten kam es aufgrund des Bremsvorgangs zu einem Auffahrunfall, bei dem ein Sachschaden von insgesamt 13.000 Euro entstand. Der Citroen-Fahrerin und ihr Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Alle drei PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch nicht geklärt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0711 6869-0 bei der Polizei zu melden.(pol)

Leonberg: Polizei beendet nicht angemeldete Tunnelparty

Am Samstagabend gegen 22:50 Uhr wurde die Polizei in Leonberg darüber informiert, dass ein alter Tunnel unterhalb der Autobahnbrücke der A8/A81 westlich von Glemseck beidseitig mit Plastikplanen abgehängt sei und zahlreiche Personen sich auf den Weg dorthin gemacht hätten. Polizeibeamte trafen kurz darauf etwa 50 Personen in dem Tunnel an, 50 weitere waren dorthin unterwegs. Der Tunnel war mit Notstromaggregat, Licht- und Soundanlage und Getränkeausschank für eine größere Party vorbereitet. Der Verantwortliche räumte ein, die Veranstaltung nicht angemeldet zu haben, da er dies von vornherein für aussichtslos hielt. Der polizeilichen Aufforderung, die Veranstaltung zu beenden, kam er nach.(pol)

Leonberg/Stuttgart/Pforzheim: Polizei sucht Unfallstelle

In offensichtlich verwirrtem Zustand war ein 68-jähriger Autofahrer in der Nacht zum Sonntag in mehreren Landkreisen unterwegs. Nach dem polizeilichen Ermittlungen fuhr er knapp 400 Kilometer von Tauberbischofsheim über Stuttgart, Pforzheim und Sindelfingen bis nach Leonberg, wo er von einer Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion gestoppt wurde. Die gesamte Fahrerseite seinen schwarzen VW Golf war erheblich beschädigt. Allerdings konnte der 68-Jährige dazu keine plausiblen Angaben machen. Die Polizeibeamten beschlagnahmten seinen Führerschein. Sachdienliche Hinweis zu einem möglichen Unfallort, an dem mutmaßlich mehrere Leitplankenelemente beschädigt wurden, nimmt die Verkehrspolizeiinspektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 0711 6869-0, entgegen.(pol)

Sindelfingen-Maichingen: Mörtelpumpe gestohlen

Zwischen Freitag 15.00 Uhr und Montag 08.00 Uhr schlugen bislang unbekannte Täter auf einer Baustelle in der Sindelfinger Straße in Maichingen zu. Die Unbekannten stahlen eine Mörtelpumpe mitsamt Kompressor, Wasserzuleitung sowie Spritzschlauch im Gesamtwert von etwa 5.000 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Maichingen Tel. 07031 20405-0 zu melden.(pol)

Renningen-Malmsheim: Porsche aufgebockt

In einer Tiefgarage in der Nelkenstraße haben Unbekannte in der Nacht zum Montag einen Porsche Cayenne auf Pflastersteinen aufgebockt und alle vier Räder abgeschraubt und entwendet. Es handelt sich dabei um einen 22-Zoll-Radsatz „RS Spyder Design“ im Wert von über 13.000 Euro. Der Polizeiposten Renningen, Tel. 07159 8045-0, bittet um Hinweise.(pol)

Leonberg: 3.000 Euro Schaden bei Unfallflucht

Ein bislang unbekannter Autofahrer war am Sonntag zwischen 07:30 und 17:00 Uhr auf der Fichtestraße in Richtung Keplerstraße unterwegs und streifte dabei einen am Fahrbahnrand geparkten Mercedes B 180 vorne links. Trotz eines angerichteten Sachschadens von etwa 3.000 Euro machte er sich anschließend aus dem Staub. Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, bittet um Hinweise.

Staatsanwaltschaft Stuttgart und Polizeipräsidium Ludwigsburg: Tatverdächtiger zu versuchtem Tötungsdelikt in Bondorf ermittelt und in Haft

Am frühen Morgen des 10. Juli war es gegen 03:20 Uhr am Rande einer privaten Feier im Naturfreundehaus Bondorf zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 21-Jährigen und einem zunächst unbekannten jungen Mann gekommen. Nachdem Partygäste die beiden getrennt hatten und der Unbekannte geflüchtet war, stellte sich heraus, dass der 21-Jährige durch drei Messerstiche schwer verletzt worden war. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen haben nunmehr zur Identifizierung eines 20-jährigen Tatverdächtigen geführt, der sich angesichts der Fahndungsmaßnahmen am Freitag bei der Kriminalpolizeidirektion in Böblingen stellte. Der von der Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen ihn beantragte und bereits erlassene Haftbefehl wurde noch am Freitag durch eine Haftrichterin beim Amtsgericht Stuttgart in Vollzug gesetzt und der 20-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.(pol/sta)

Sindelfingen: Versuchter Einbruch in Firmengebäude

Im Zeitraum zwischen Freitagabend, 17:00 Uhr bis Sonntagnacht, 22:15 Uhr sind unbekannte Täter in ein Firmengebäude in der Mahdentalstraße in Sindelfingen gelangt. Hierzu schlugen sie die Plexiglasscheibe eines Rolltors ein und verschafften sich damit Zugang zu einer Werkstatt. Augenscheinlich wurde jedoch nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden lässt sich noch nicht beziffern. Das Polizeirevier Sindelfingen sucht Zeugen und bittet diese sich unter Tel. 07156 4352-0 zu melden.(pol)