Polizeiberichte vom 8.8.2021

Leonberg: Nach Frontalzusammenstoß in Pkw eingeklemmt – die Polizei sucht Zeugen zu dem Unfall!

Drei Verletzte sowie ein Sachschaden von etwa 26.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Samstag gegen 23.00 Uhr auf der Stuttgarter Straße in Leonberg ereignete. Auf Höhe des sogenannten „Alten Golfplatzes“ prallten zwei Fahrzeuge frontal aufeinander. Die Gründe hierfür bedürfen noch weitergehender Ermittlungen. Ein 25-jähriger VW-Lenker fuhr in Richtung Stuttgart, ein 20-jähriger Kia-Lenker befuhr mit seiner 19-jährigen Beifahrerin die Stuttgarter Straße (L 1180) in Fahrtrichtung Stadtmitte Leonberg. Durch die Kollision wurde der VW-Lenker in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden. Er wurde schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in eine umliegende Klinik geflogen. Die beiden im Kia befindlichen Personen wurden leicht verletzt und ebenfalls durch den Rettungsdienst in angrenzende Krankenhäuser verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Leonberg war mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen, einem Notarzt sowie einem Rettungshubschrauber vor Ort. Vom Polizeipräsidium Ludwigsburg waren insgesamt fünf Streifenwagenbesatzungen eingesetzt. Die Fahrbahn war für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der anschließenden Fahrbahnreinigung für dreieinhalb Stunden voll gesperrt.(pol)

Zeugenaufruf der Polizei:

Am späten Abend des 07.08.2021 ereignete sich in Leonberg auf der Stuttgarter Straße ein schwerer Verkehrsunfall, hier stießen ein VW Passat und ein Kia frontal zusammen. Bezugnehmend zur ersten Pressemitteilung vom 08.08.2021 sucht die Verkehrspolizeiinspektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg nun nach Zeugen, die den Unfall oder eines der beteiligten Fahrzeuge gesehen haben. Insbesondere wird der oder die Lenker:in eines Pkw Smart gesucht, die offenbar kurz vor der Kollision auf der Stuttgarter Straße in Richtung Stadtmitte Leonberg fuhr und auf Höhe der Zufahrt zum Engelbergturm wohl dem VW-Fahrer ausweichen und eine Gefahrenbremsung einleiten musste. Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Stuttgart-Vaihingen unter 0711/6869-230 zu melden. (pol)

B 295 Gemarkung Renningen: Verkehrsunfall beim Fahrstreifenwechsel

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen kam es am Samstagnachmittag gegen 14:35 Uhr auf der B 295 zwischen Leonberg und Renningen. Der 46-jährige Fahrer eines BMW wechselte den Fahrstreifen und stieß dabei gegen den versetzt hinter ihm fahrenden Mercedes eines 52-Jährigen. Der BMW fuhr im weiteren Verlauf über die Gegenfahrbahn und kam in einem Graben zum Stillstand. Der Fahrer des Mercedes wurde beim dem Verkehrsunfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden von etwa 15.000 Euro. Der BMW wurde durch ein Abschleppunternehmen aus dem Graben geborgen und konnte die Fahrt anschließend fortsetzen. Der Mercedes wurde durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt. Zur Unfallaufnahme befand sich eine Streife des Polizeireviers Leonberg im Einsatz.(pol)

Leonberg, Gewann Neubruch: Einbruch in Leonberger Gartengrundstück

Ein unbekannter Täter verschaffte sich im Verlauf der letzten Woche Zutritt zum Gartengrundstück der 53-jährigen Geschädigten, das sich im Leonberger Gewann Neubruch befindet. Der Täter durchtrennte zunächst, mittels eines unbekannten Werkzeugs, den Maschendrahtzaun des Grundstücks. Anschließend hebelte er die durch mehrere Vorhängeschlösser gesicherte Holztür zum Geräteschuppen auf und öffnete anschließend die Fensterläden des sich darin befindlichen Gartenhauses. Aus dem Gartenhaus entwendete der unbekannte Täter eine Vielzahl an elektronischen Gartengeräten, mehrere dazugehörige Akkus sowie drei Rehbockgeweihe. Der insgesamt entstandene Schaden wird auf 800 Euro geschätzt. (pol)