Polizeiberichte vom 13.1.2023

Magstadt: Gartenhausbrand

Ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro ist das Ergebnis eines Gartenhausbrandes von Freitagmittag. Kurz vor 13.00 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert, da im Wochenendhausgebiet Lettenhau ein Gartenhaus in Brand geraten war. Die Freiwillige Feuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften aus. Das Haus stand jedoch bereits im Vollbrand und konnte nicht mehr gerettet werden. Bislang sind die Umstände, wie es zu dem Feuer gekommen sein könnte, völlig ungeklärt. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07031 20405-0 mit dem Polizeiposten Maichingen in Verbindung zu setzen.(pol)

Böblingen: Unfallflucht im Herdweg

Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, sucht weitere Zeugen, die am Donnerstagmorgen, gegen 08.35 Uhr, eine Unfallflucht im Herdweg in Böblingen beobachtet haben. Ein Zeuge vernahm zunächst einen lauten Schlag und stellte anschließend einen Sachschaden an einem Mercedes fest, der im Einmündungsbereich zur Schönaicher Straße stand. Den Unfall an sich hatte er jedoch nicht beobachtet. Der Zeuge alarmierte in der Folge die Polizei, die letztlich den geschädigten Fahrzeugbesitzer ausfindig machen konnte. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Bislang ist nicht bekannt, wer den Unfall verursacht haben könnte, da der Unbekannte sich aus dem Staub gemacht hat.(pol)

Leonberg – Warmbronn: 61-Jähriger bewirft Fahrzeuge mit Pokalen

Einen Polizeieinsatz löste ein 61-Jähriger am Donnerstag gegen 22:30 Uhr in der Straße „Hinter den Gärten“ in Leonberg-Warmbronn aus, nachdem er Gegenstände aus einem Wohnhaus auf parkende Fahrzeuge und in Richtung eines 60-Jährigen geworfen hatte. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen stellte sich heraus, dass es sich hierbei um Pokale handelte und sich der 61-Jährige vermutlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand. An mehreren Fahrzeugen entstanden Sachschäden in noch unbekannter Höhe. Personen wurden nicht verletzt. Im weiteren Verlauf wurde der 61-Jährige in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Er hat nun mit einer Strafanzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung zu rechnen. Das Polizeirevier Leonberg bittet mögliche Geschädigte sich unter der Tel. 07152 605-0 zu melden.(pol)