Polizeiberichte vom 13.12.2022

Herrenberg: Verkehrsunfall mit schwer verletzter Radfahrerin

Am Dienstag kam es gegen 07:00 Uhr in der Stuttgarter Straße in Herrenberg zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Radfahrerin und einem Sachschaden von rund 4.000 Euro. Ein 40-jähriger Fiat-Lenker befuhr die Stuttgarter Straße aus Richtung Herrenberg kommend und wollte in der Folge nach links auf einen Verbindungsweg zur Seestraße (Bundesstraße 14) abbiegen. Hierbei übersah er vermutlich eine 29-jährige Radfahrerin, die ihm auf der Stuttgarter Straße entgegenfuhr. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß, wodurch die Frau auf die Fahrbahn stürzte. Sie wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrrad war nicht mehr fahrbereit.(pol)

Malmsheim: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montag gegen 18:30 Uhr auf der Kreisstraße 1013 bei Malmsheim ereignete, sucht die Polizei noch Zeugen. Ein 55-jähriger Mercedes-Lenker befuhr die K 1013 (Perouser Straße) von Perouse kommenden in Richtung Malmsheim. Kurz vor dem Kreisverkehr am Ortseingang Malmsheim kam ihm ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker im dortigen Kurvenbereich der Perouser Straße entgegen. Dieser soll in diesem Bereich auf die Gegenfahrbahn gekommen sein. Um einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zu verhindern, wich der 55-Jährige nach rechts aus. Hierbei kam er von der Fahrbahn ab und sein Fahrzeug kollidierte mit der Leitplanke. Durch die Kollision entstand an dem Mercedes ein Sachschaden von rund 15.000 Euro, an der Leitplanke von rund 300 Euro. Der bislang unbekannte Fahrzeuglenker fuhr ohne Anzuhalten in Richtung Perouse davon. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können wenden sich unter Tel. 07152 605-0 an das Polizeirevier Leonberg.(pol)

Leonberg: Unfallflucht in der Walter-Flex-Straße

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Montag zwischen 10:15 Uhr und 12:30 Uhr einen in einem Parkhaus in der Walter-Flex-Straße in Leonberg geparkten Mercedes. Mutmaßlich beim Ausparken aus einer Parklücke touchierte der Unbekannte den Mercedes und verursachte einen Sachschaden von rund 1.500 Euro. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, machte sich der Unbekannte aus dem Staub. Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.(pol)

Holzgerlingen: Fensterscheibe einer Schule beschädigt

Bislang unbekannter Täter beschädigt zwischen Freitag 16:00 Uhr und Montag 09:00 Uhr eine Scheibe an einer Schule in der Berkenstraße in Holzgerlingen. Mutmaßlich warf der Täter einen Stein gegen die dreifach verglaste Scheibe und beschädigte hierdurch die Äußerste. Dadurch entstand ein Sachschaden von rund 1.200 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich beim Polizeiposten Holzgerlingen unter Tel. 07031 41604-0.(pol)

Sindelfingen: Unfall in der Neckarstraße führt zu Straßensperrung

Drei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montag gegen 16.30 Uhr in der Neckarstraße in Sindelfingen ereignete. Ein 46 Jahre alter Ford Focus-Fahrer wollte von einem Tankstellengelände auf Höhe der Würmstraße nach links in Richtung Mahdentalstraße abbiegen. Die Neckarstraße ist im dortigen Bereich für beide Fahrtrichtung zweispurig. Auf der rechten Spur in Fahrtrichtung Hanns-Martin-Schleyer-Straße befand sich ein Verkehrsteilnehmer, der dem 46-Jährigen das Abbiegen in die Neckarstraße ermöglichen wollte, und anhielt. Nachdem der 46-Jährige das auf dem rechten Fahrstreifen stehende Fahrzeug passiert hatte, stieß er mit dem Ford Mondeo eines 68 Jahre alten Mannes zusammen, der die linke Spur befuhr und den der 46-Jährige vermutlich übersehen hatte. Die beiden Männer sowie die 32 Jahre alte Beifahrerin im Mondeo erlitten leichte Verletzungen. Der 46-Jährige wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Beide Ford waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme musste die Neckarstraße im Bereich der Unfallstelle bis gegen 18.15 Uhr gesperrt werden.(pol)

Böblingen: Zeugen nach Unfallflucht in der Heinkelstraße gesucht

Am Montag gegen 14:30 Uhr kam es in der Heinkelstraße in Böblingen zu einer Verkehrsunfallflucht. Eine 70-jährige Mercedes-Lenkerin befuhr den linken Fahrstreifen der Heinkelstraße in Fahrtrichtung Flugfeld. Ein bislang unbekannter Fahrer eines gelben Kleinwagens mit Böblinger Kennzeichen (BB-) soll auf der Fahrspur rechts neben ihr gefahren und ohne ersichtlichen Grund zweimal auf ihren Fahrstreifen gekommen sein. Hierbei sei es jeweils zum Kontakt zwischen den beiden Pkw gekommen. Der Unfallverursacher habe der Mercedes-Fahrerin lediglich zugewinkt und sei dann in Richtung Flugfeld-Allee weitergefahren. An dem Mercedes entstand ein Sachschaden an der rechten Fahrzeugseite von mehreren tausend Euro. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, sucht Zeugen, die Hinweise zum Vorfall und insbesondere zum Unfallverursacher geben können.(pol)

Böblingen: 44-Jähriger am Bahnhof von Unbekanntem geschlagen

Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, sucht weitere Zeugen, die Hinweise zu einer Körperverletzung geben können, die ein bislang unbekannter Täter am Montag gegen 21.00 Uhr am Bahnhof in Böblingen verübt hat. Zunächst soll es zwischen einem 44 Jahre alten Mann und zwei Unbekannten aus noch ungeklärter Ursache zu einem Streit gekommen sein. Dieser entwickelte sich zu einer Rangelei zwischen einem der Unbekannten und dem 44-Jährigen. Im weiteren Verlauf verlagert sich die Auseinandersetzung vom Bahnhofsvorplatz in die Unterführung. Im Zuge dieses Streits schlug der Täter seinem Kontrahenten ins Gesicht und verletzte ihn. Schließlich machte sich der unbekannte Mann, der geschlagen habe soll, in Richtung des Flugfelds davon. Er dürfte zwischen 30 und 35 Jahre alt und etwa 180 cm groß sein. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Hose, einen schwarzen Kapuzenpullover und eine schwarze Mütze.(pol)

Sindelfingen: Unfallflucht in der Bahnhofstraße

Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, sucht weitere Zeugen, die Hinweise zu einer Körperverletzung geben können, die ein bislang unbekannter Täter am Montag gegen 21.00 Uhr am Bahnhof in Böblingen verübt hat. Zunächst soll es zwischen einem 44 Jahre alten Mann und zwei Unbekannten aus noch ungeklärter Ursache zu einem Streit gekommen sein. Dieser entwickelte sich zu einer Rangelei zwischen einem der Unbekannten und dem 44-Jährigen. Im weiteren Verlauf verlagert sich die Auseinandersetzung vom Bahnhofsvorplatz in die Unterführung. Im Zuge dieses Streits schlug der Täter seinem Kontrahenten ins Gesicht und verletzte ihn. Schließlich machte sich der unbekannte Mann, der geschlagen habe soll, in Richtung des Flugfelds davon. Er dürfte zwischen 30 und 35 Jahre alt und etwa 180 cm groß sein. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Hose, einen schwarzen Kapuzenpullover und eine schwarze Mütze.(pol)