Polizeiberichte vom 16.11.2021

Sindelfingen: Zahlreiche Verstöße bei Gaststättenkontrollen entdeckt

Bei einer ganzheitlichen Kontrollaktion haben Beamte des Polizeireviers Sindelfingen zusammen mit Mitarbeitenden der Stadtverwaltung, der Lebensmittelüberwachung beim Landratsamt Böblingen, des Zolls und des polizeilichen Arbeitsbereichs Gewerbe und Umwelt am vergangenen Freitag von 18:30 bis 01:00 Uhr insgesamt 19 Gaststätten überprüft und dabei über 100 Verstöße festgestellt. Dabei handelte es sich ganz überwiegend um Ordnungswidrigkeiten. 26 mal registrierten die Einsatzkräfte Verstöße gegen die Corona-Verordnung, etwa aufgrund fehlender Hygienekonzepte, mangelhafter Datenverarbeitung oder fehlender Hinweise zum Mund-Nasen-Schutz. In 19 Fällen waren mangelhafte oder fehlende Feuerlöscher zu beanstanden. In 12 Gaststätten fehlte ein entsprechender Aushang zum Jugendschutzgesetz, die Preisgestaltung war in 11 Betrieben nicht in Ordnung und ebenso oft wurde gegen die Vorschriften der Spielverordnung verstoßen. Daneben wurden mehrere Verstöße gegen das Eichgesetz und die Lebensmittelverordnung angezeigt. Ein nicht zugänglicher Fluchtweg führte bei einer der überprüften Gaststätten zur sofortigen Schließung durch die Stadt Sindelfingen.(pol)

Leonberg: Polizei sucht Zeugen zu Einbrüchen

Östlich des Stadtparks von Leonberg brachen bislang unbekannte Täter am Montag zwischen 13:00 Uhr und 13:15 Uhr in ein Einfamilienhaus ein. Vermutlich hatten die Unbekannten die Örtlichkeit ausgespäht, da sie in dem kurzen Zeitraum zuschlugen, während sich die Bewohner nicht zuhause befanden. Indem sie mit einem Stein die Terrassentür einwarfen, gelangten die Täter schließlich in das Haus und durchsuchten flüchtig die Räume. Die Einbrecher waren mitsamt dem Diebesgut bereits wieder verschwunden, als die Bewohner 15 Minuten später zurückkehrten. Bei dem Diebesgut handelt es sich unter anderem um Schmuck, Bargeld und einen Tablet-Computer in einem vierstelligen Gesamtwert. Die Polizei geht von einem Tatzusammenhang mit einem weiteren Einbruch aus, der sich nur wenige Gehminuten entfernt ereignet hat (siehe Pressemitteilung von Dienstag 10.25 Uhr „Leonberg: Schmuck und Elektrogeräte aus Einfamilienhaus entwendet“). Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, bittet Zeugen um Hinweise.(pol)

Jettingen: Überholvorgang missglückt

Glück im Unglück hatte am Dienstag gegen 07:45 Uhr ein 19-jähriger Opel-Lenker, der die Kreisstraße 1028 von Sindlingen kommend in Richtung Herrenberg-Haslach befuhr. Vor ihm befand sich ein 62-Jähriger, der einen LKW mit Anhänger lenkte. Vermutlich ohne den entgegenkommenden Verkehr zu beachten, setzte der Opel-Lenker kurz vor dem Nebringer Wald zum Überholen an. Beim Überholvorgang kam dem 19-Jährigen jedoch eine 44-Jährige mit ihrem Audi entgegen. Der Opel-Fahrer bremste stark ab, kam hierbei ins Schleudern und kollidierte mit dem rechts neben ihm fahrenden Lkw. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich die Audi-Fahrerin nach rechts in den Straßengraben aus und touchierte dabei ein Gebüsch und einen dicken Ast. Der Lkw blieb unbeschädigt, an den beiden Pkw entstand ein Gesamtschaden von 6.000 Euro. Beide Pkw waren nicht mehr farbereit und musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.(pol)

Böblingen: mehrere Sätze Kompletträder gestohlen

In der Nacht zum Samstag trieben noch unbekannte Täter auf dem Gelände eines Autohauses in der Otto-Lilienthal-Straße in Böblingen ihr Unwesen. Die Diebe stahlen vermutlich bis zu sieben Sätze Kompletträder, die auf dem Gelände gelagert wurden. Der Wert des Diebesguts dürfte sich auf etwa 1.000 Euro je Radsatz belaufen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, in Verbindung zu setzen.(pol)

BAB 8/Sindelfingen: 149 Fahrzeuge innerhalb von sechs Stunden kontrolliert

Am Montag führte das Polizeipräsidium Ludwigsburg gemeinsam mit dem Polizeipräsidium Einsatz, der Bundespolizei, dem Hauptzollamt Stuttgart sowie der Steuerfahndung zwischen 11.00 Uhr und 17.00 Uhr eine Kontrollaktion im Bereich der Tank- und Rastanlage Sindelfinger Wald durch. Innerhalb des Kontrollzeitraums wurden 149 Fahrzeuge, davon 107 PKW und 42 LKW, 207 Personen und 476 Dokumente überprüft. Vier Personen müssen mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. Drei werden verdächtigt, sich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln hinter das Steuer ihres Fahrzeugs gesetzt zu haben. In vier Fahrzeugen, die durchsucht worden waren, entdeckten die eingesetzten Beamten darüber hinaus verschiedene Drogen. Diese wurden beschlagnahmt und Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. In 13 Fällen mussten die Polizisten wegen unsachgemäßer Ladungssicherung bzw. Überladung eingreifen. Bei mehreren Fahrzeugen wurde ein schlechter technischer Zustand bemängelt. Insgesamt neun Fahrzeuglenkern wurden aufgrund dieser Umstände die Weiterfahrt untersagt. Sie durften ihre Fahrt erst fortsetzen, nachdem sie die Ladung entsprechend gesichert bzw. umgeladen hatten oder das Fahrzeug letztlich mängelfrei war.(pol)

Sindelfingen: Vorfahrt missachtet, zwei Leichtverletzte

Ein Unfall mit zwei leicht verletzten Person ereignete sich am Montag gegen 13:35 Uhr an der Einmündung Dresdner Straße/Böblinger Straße in Sindelfingen. Ein 85-jähriger Mercedes-Fahrer wollte von der Dresdner Straße in die Böblinger Straße einbiegen und übersah dabei vermutlich den bevorrechtigten VW einer 26-Jährigen. Beim Zusammenstoß wurde der Mercedes abgewiesen und prallte noch gegen ein Brückengeländer. Die 26-jährige Frau zog sich leichte Verletzungen zu. Der ebenfalls leicht verletzte 85-Jährige wurde durch den hinzugerufenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr farbereit und wurden durch einen Abschleppdienst abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 20.000 Euro.(pol)

Weil im Schönbuch: Am helllichten Tag in Wohnung eingebrochen

Indem sie eine Fensterscheibe einwarfen, gelangten unbekannte Täter am Montag zwischen 10:00 Uhr und 13:30 Uhr in eine Einliegerwohnung in der Dresdener Straße in Weil im Schönbuch. Die Einbrecher durchsuchten die Räume und machten sich anschließend, vermutlich ohne Diebesgut gemacht zu haben, wieder aus dem Staub. Der Sachschaden am Fenster beträgt etwa 500 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13 2500, zu melden.(pol)