Polizeiberichte vom 17.3.2022

Herrenberg: Verkehrsunfall mit Sachschaden

Zu einem Verkehrsunfall mit rund 22.000 Euro Sachschaden kam es am Donnerstagmorgen, gegen 07:05 Uhr, im Bereich der Horber Straße in Herrenberg. Ein 58-jähriger BMW-Lenker befuhr die Kreisstraße 1028 von Herrenberg-Haslach kommend in Richtung der Horber Straße (L 1184). Beim Einfahren in den Einmündungsbereich übersah er mutmaßlich einen 56-jährigen BMW-Fahrer, der auf der L 1184 in Richtung Horb unterwegs war. Durch die Kollision wurden beide Fahrzeuge nach links abgewiesen, der BMW des 58-jährigen kam erst rund fünf Meter von der Fahrbahn entfernt in einer Wiese zum Stehen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zudem traten Betriebsstoffe aus, die durch die Straßenmeisterei Herrenberg entfernt werden mussten. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten Anzeichen eine alkoholische Beeinflussung beim 58-Jährigen fest. Einen freiwilligen Atemalkoholtest lehnte er ab. Die Folge war eine Blutentnahme in einem Krankenhaus. Zudem wurde sein Führerschein beschlagnahmt.(pol)

Holzgerlingen: Diebstahl zweier Neufahrzeuge

In der Nacht zum Donnerstag haben bislang unbekannte Täter zwei neue Renault Transporter im Gesamtwert von rund 66.000 Euro in Holzgerlingen entwendet. Einen der beiden Neuwagen entwendeten sie von einem Händlergelände in der Umgehungsstraße in Holzgerlingen. Von einem weiteren Fahrzeug, das auf diesem Gelände stand, stahlen die Täter die Böblinger Kennzeichen (BB-) und brachten diese mutmaßlich am bislang noch nicht zugelassenen Renault an. Mit derselben Vorgehensweise entwendeten die Unbekannten einen weiteren Transporter der Marke Renault, der auf dem Firmengelände eines Autohandels in der Max-Eyth-Straße stand. Derzeit kann von einem Tatzusammenhang ausgegangen werden. Die Ermittlungen dauern an. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 0800 1100225, hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.(pol)

Leonberg-Höfingen: Unfallflucht durch Transporter

Etwa 4.000 Euro Sachschaden hinterließ der Fahrer eines Transporters, der am Montag zwischen 13:30 Uhr und 14:00 Uhr einen geparkten VW in der Mörikestraße in Höfingen streifte. Der Unbekannte hielt noch an der Unfallstelle an und telefonierte, machte sich dann aber dennoch, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, aus dem Staub. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Leonberg unter Tel. 07152 605-0 entgegen. Die Ermittlungen dauern an.(pol)

Sindelfingen: Aufmerksame Bankmitarbeiterin vereitelt Betrug

Eine Bankmitarbeiterin in Sindelfingen erkannte am Mittwochnachmittag einen Betrugsversuch und verhinderte so einen fünfstelligen Schaden. Eine Seniorin hatte zuvor, gegen 15.15 Uhr, einen Anruf von einer weiblichen Person erhalten, die sich als ihre Tochter ausgab. In diesem Gespräch forderte die angebliche Tochter finanzielle Hilfe von ihrer Mutter. Da die Seniorin zunächst annahm, dass tatsächliche ihre Tochter am Telefon war, wollte sie im Anschluss an das Telefonat bei ihrer Hausbank mehrere tausend Euro abheben. Im Gespräch zu den Hintergründen der Abhebung stellte die Bankmitarbeiterin jedoch den möglichen Betrugsversuch fest und kontaktierte die „richtige“ Tochter. Zu einer Geldübergabe kam es letztlich nicht. Weitere Hinweise sowie Tipps rund um das Thema Enkeltrick sowie anderen Betrugsmaschen finden Sie im Internet unter: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltrick/ (pol)

Sindelfingen: Unfallflucht in der Calwer Straße

Einen Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker, als er am Mittwoch zwischen 15:00 Uhr und 15:40 Uhr in Sindelfingen einen am Fahrbahnrand der Calwer Straße geparkten BMW beschädigte. Vermutlich streifte der Unbekannte diesen beim Vorbeifahren und machte sich anschließend aus dem Staub. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031 697-0, zu melden.(pol)

Weil der Stadt: Unfallflucht in der Josef-Beyerle-Straße

Wohl beim Rangieren fuhr ein noch unbekannter Lkw-Lenker in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch rückwärts gegen das Hoftor einer Firma in der Josef-Beyerle-Straße in Weil der Stadt und verursachte Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Dessen ungeachtet, machte sich der Unbekannte aus dem Staub. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, zu melden.(pol)

Sindelfingen: Hotelgäste verbringen Nacht in Polizeigewahrsam

Mit zwei aggressiven Gästen bekamen es Mitarbeiter eines Hotels in der Neckarstraße in Sindelfingen und im weiteren Verlauf auch die Polizei am Mittwochabend zu tun. Die Mitarbeiter versuchten gegen 23.30 Uhr Kontakt zu den beiden 37 und 43 Jahre alten Männern aufzunehmen, die sich in der Tiefgarage des Hotels aufhielten und durch lautes Schreien und Musik die Nachtruhe der übrigen Gäste störten. Als die Männer jedoch zu pöbeln und zu schubsen begannen, alarmierten die Mitarbeiter die Polizei. Gegenüber den Beamten des Polizeireviers Sindelfingen, die zunächst eine Personenkontrolle durchführen wollten, verhielten sich der 37- und der 43-Jährige ebenfalls unkooperativ und aggressiv. Beide konsumierten Bier, als die Polizisten eintrafen. Sie schienen beide stark unter Alkoholeinfluss zu stehen, was sich durch unsicheres Gehen und eine lallende Aussprache äußerte. Nur widerwillig kamen sie den Aufforderungen der Polizisten nach. Als der 37-Jährige sich ausweisen sollte, schien er einen der Beamten angreifen zu wollen. Der Polizist brachte den Mann daraufhin zu Boden. Der 37-Jährige wehrte sich heftig gegen das Anlegen der Handschließen, so dass mehrere Beamte ihn festhalten mussten. Der Mann ließ sich nicht beruhigen, was eine Gewahrsamnahme notwendig machte. Als er zum Streifenwagen gehen sollte, ließ er sich fallen, so dass die Polizisten ihn zum Fahrzeug tragen und hineinsetzen mussten. Während dessen steigerte sich auch die Aggressivität des 43-Jährigen, worauf dieser ebenfalls zu Boden gebracht wurde. Auch ihm mussten Handschließen angelegt werden. Beide wurden letztlich zum Polizeirevier Sindelfingen gebracht, wo sie den Rest der Nacht in der Gewahrsamseinrichtung verbringen mussten. Ein Atemalkoholtest ergab beim 37-Jährigen einen Wert von knapp zwei Promille und bei dem 43 Jahre alten Mann von knapp über zwei Promille. Die Männer erhielten ein Hausverbot für das Hotel. Der Jüngere muss mit einer Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte rechnen.(pol)

Leonberg-Eltingen: Roller gestohlen

Am Mittwochabend trieb ein noch unbekannter Täter im Bereich eines Einkaufszentrums in der Leonberger Straße in Eltingen sein Unwesen. Zwischen 18.00 Uhr und 23.30 Uhr stahl der Unbekannte einen roten Roller der Marke Piaggio, der am Fahrradabstellplatz stand. Das Zweirad war mit dem Lenkradschloss gesichert. Der genaue Wert des Rollers steht derzeit noch nicht fest. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, in Verbindung zu setzen.(pol)

Nufringen: unerlaubter Umgang mit Abfällen – Polizei sucht Zeugen

Am Mittwochabend, gegen 21.20 Uhr, entdeckte eine Zeugin entlang der Kreisstraße 1045 von Nufringen kommend in Fahrtrichtung Gärtingen-Rohrau einen blauen 5-Liter Kanister, der seitlich der Fahrbahn im Straßengraben lag. Aus dem Kanister war bereits etwa die Hälfte des Inhalts in den Grünstreifen ausgelaufen. Beim Inhalt dürfte es sich um Kraftstoff oder eine ähnliche Substanz handeln. Die Freiwillige Feuerwehr Nufringen kümmerte sich um die ersten Maßnahmen vor Ort. Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt hat die Ermittlungen wegen unerlaubten Umgangs mit Abfällen gegen Unbekannt eingeleitet. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07031 13-2500 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.(pol)