Polizeiberichte vom 25.10.2021

Nufringen: Rotlichtmissachtung hat Unfall mit drei Leichtverletzten zur Folge

Ein 42-jähriger Mercedes Fahrer mit Anhänger und geladenem Kleinbagger befuhr am Sonntag gegen 19.50 Uhr die Bundesstraße 14, von der Autobahnanschlussstelle Gärtringen kommend, in Richtung Herrenberg. An der ampelgeregelten Einmündung der Bundesstraße 14 und der Kreisstraße 1079 missachtete dieser das für ihn geltende Rotlicht und kollidierte im Einmündungsbereich mit einem von der Kreisstraße 1079 nach links in Richtung Autobahn einbiegenden VW Polo eines 23-Jährigen. Bei dem Zusammenprall wurden der Fahrer des VW Polo, dessen 32-jähriger Beifahrer sowie ein 23-jähriger Mitfahrer leicht verletzt. Der Rettungsdienst hatte zwei Rettungsfahrzeuge im Einsatz und verbrachte die Verletzten zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Die Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Beim Verkehrsunfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Die Bundesstraße 14 war während der Unfallaufnahme für etwa 1,5 Stunden in Richtung Herrenberg gesperrt. Der Verkehr wurde über die Kreisstraße 1079 umgeleitet, wobei es zu keinen nennenswerten Verkehrsstörungen kam.(pol)

Leonberg – Warmbronn: Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker hinterließ zwischen Samstag 17:00 Uhr und Sonntag 10:00 Uhr in der Stöckhofstraße in Warmbronn einen Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Der Unbekannte streifte vermutlich beim Rangieren einen am Fahrbahnrand geparkten BMW und beschädigte diesen im Bereich der Fahrertür und des Außenspiegels. Anschließend entfernte er sich ohne Weiteres von der Unfallörtlichkeit. Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, bittet Zeugen, sich zu melden.(pol)

Herrenberg: Mehrere Leitpfosten beschädigt

Zwei alkoholisierte 16-Jährige haben in der Nacht zum Sonntag gegen 02:30 Uhr an der K 1029 im Bereich des Sportplatzes Herrenberg-Haslach mehrere Leitpfosten ausgerissen und beschädigt. Dabei wurden sie von einer Polizeistreife entdeckt und flüchteten. Nachdem eine Polizistin einer der beiden eingeholt und festgenommen hatte, kam der zweite Jugendliche von selbst zurück. Beide standen unter Alkoholeinwirkung und wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ihren Erziehungsberechtigten überstellt.(pol)

Herrenberg: Versuchter Handtaschenraub

Drei bislang unbekannte Männer sollen am Montagmorgen gegen 05:45 Uhr die 52-jährige Mitarbeiterin einer Bäckerei in der Horber Straße beim Aufschließen des Betriebs angegriffen und versucht haben, ihr die Handtasche zu entreißen. Aufgrund der Gegenwehr der Frau brachen sie ihr Vorhaben ab und flüchteten. Einer der Täter soll eine Clownmaske, die beiden anderen „Scream“-Masken getragen haben. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Böblingen, Tel. 0800 1100225, in Verbindung zu setzen.8pol)

Sindelfingen: Parkendes Auto beschädigt – Unfallflucht

Einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro hinterließ ein unbekannter Fahrzeuglenker zwischen Freitag 16:00 Uhr und Samstag 13:00 Uhr in der Königsberger Straße in Sindelfingen. Der geparkte Audi wurde von dem Unbekannten mutmaßlich beim Ausparken beschädigt. Anschließend entfernte sich dieser, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031 697-0, bittet Zeugen, sich zu melden.(pol)

Sindelfingen: Jugendlicher entwendet Kleidung

Beim Versuch Kleidungsstücke im Wert von etwa 370 Euro zu entwenden, konnte ein 14-Jähriger am Freitag gegen 18:30 Uhr in einem Geschäft in einem Einkaufszentrum in der Tilsiter Straße in Sindelfingen zunächst von Ladendetektiven aufgehalten werden. Der Jugendliche widersetzte sich daraufhin derart, dass er mit der Kleidung flüchten konnte. Hierzu schlug er zwei Ladendetektive. Im Verlauf seiner Flucht entledigte er sich der Tasche, in der sich das Diebesgut befand. Durch hinzugerufene Polizeibeamte konnte der 14-Jährige festgestellt und als Tatverdächtiger identifiziert werden. Die Ermittlungen dauern an.(pol)

Böblingen: Unbekannte zerkratzen mehr als 20 Fahrzeuge

Nachdem bereits am 16. Oktober zwischen 17:05 Uhr und 18:20 Uhr durch bislang Unbekannte elf geparkte Fahrzeuge in der Böblinger Brucknerstraße zerkratzt worden waren, wurden auch an diesem Wochenende wieder mehrere Fahrzeuge beschädigt. Am Freitag zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr ritzten vermutlich dieselben Täter „Herzen“ und Beleidigungen in den Lack von zehn Fahrzeugen. Es wurden neben lackierten Fahrzeugteilen, auch Seiten- und Frontscheiben beschädigt. Zwischen Samstag 00:30 Uhr und Sonntag 18:00 Uhr wurden mindestens drei weitere Fahrzeuge mit neuen Kratzern versehen. Der Gesamtsachschaden wird derzeit auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, bittet Zeugen, sich zu melden.(pol)

BAB 81/Ehningen: Auffahrunfall mit 20.000 Euro Sachschaden

Zwischen den Anschlussstellen Hildrizhausen und Ehningen kam es am Sonntag gegen 15.20 Uhr zu einem Auffahrunfall mit 20.000 Euro. Ein 31 Jahre alter Motorradfahrer befand sich hinter einer 51-jährigen Suzuki-Fahrerin. Beide befuhren den Baustellenbereich, der dort einspurig verläuft. Verkehrsbedingt mussten die Fahrzeuge vor dem Motorfahrer bis zum Stillstand abbremsen. Dies bemerkte der Mann, der eine BMW lenkte, vermutlich zu spät und fuhr der 51-Jährigen auf. Der Motorradfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn für etwa zehn Minuten gesperrt werden.(pol)

Sindelfingen: Unfallflucht nach rückwärtigem Ausparken

Am Montag ereignete sich gegen 07:00 Uhr eine Unfallflucht vor einer Bäckerei in der Bachstraße in Sindelfingen. Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte beim rückwärts Ausparken den Citroën einer ebenfalls rückwärts ausparkenden 48-Jährigen. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Der Unbekannte entfernte sich unbeirrt von der Unfallstelle. Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, Tel. 0711 68690, sucht nun nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.(pol)

Rutesheim: Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Zwischen Samstag 20:30 Uhr und Sonntag 15:35 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker einen am rechten Straßenrand der Robert-Bosch-Straße in Rutesheim auf Höhe des Gymnasiums geparkten VW. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Der Unfall ist entweder beim Vorbeifahren oder beim Ausparken geschehen. Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152 605-0, bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich zu melden.(pol)

Holzgerlingen: Blitzeranhänger beschädigt

Am Sonntagmorgen, gegen 07.00 Uhr, stellte ein Verkehrsteilnehmer, der auf der Bundesstraße 464 in Fahrtrichtung Tübingen unterwegs war, fest, dass ein Blitzeranhänger beschädigt worden war. Der Anhänger, der auf Höhe des Industriegebiets Holzgerlingen stand, war von noch unbekanntem Täter mit weiter Farbe besprüht worden. Die Farbe auf der Linse ließ sich wieder entfernen. Eine im Frontbereich mittels eines Symbols hinterlassene Beleidigung konnte jedoch nicht abgewischt werden. Der genaue Sachschaden steht derzeit noch nicht fest. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Holzgerlingen, Tel. 07031 41604-0, entgegen.(pol)