Polizeiberichte vom 26.12.2022

BAB A8/A81 Gemarkung Leonberg: Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten

Am Sonntagmittag gegen 13:20 Uhr kam es am Autobahndreieck Leonberg in der Überleitung von der A8 auf die A81 in Fahrtrichtung Würzburg zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Der 30-jährige Lenker eines Audi A5 sowie der 63-jährige Fahrer eines BMW 320 befuhren den linken Fahrstreifen von München kommend in der Überleitung nach Würzburg. Verkehrsbedingt mussten beide bis zum Stillstand abbremsen. Ein 43-jähriger Lkw-Fahrer erkannte dies zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Der Lkw fuhr auf den Audi A5 auf, welcher durch den Zusammenstoß auf den BMW aufgeschoben wurde. Der 30-jährige Lenker des Audi A5 wurde hierbei leicht verletzt. Der Lkw und der Audi waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 11.500 Euro.(pol)

Grafenau – Döffingen: Einbruch in Einfamilienhaus

Zwischen Heiligabend, 13:00 Uhr und dem Ersten Weihnachtsfeiertag, 13:30 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu einem Wohnhaus im nördlichen Bereich von Döffingen. Hierfür schlugen sie eine Fensterscheibe ein und durchwühlten das Haus. Die Täter verließen die Tatörtlichkeit schließlich über die Terrassentüre auf der Gebäuderückseite. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Sindelfingen, Telefonnummer: 07031 6970.(pol)

A81, Gemarkung Sindelfingen: Pkw überschlägt sich, Fahrerin verletzt

Auf der A81 zwischen den Anschlussstellen Böblingen/Sindelfingen und Sindelfingen-Ost in Fahrtrichtung Stuttgart ereignete sich gegen 01:48 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Die 23-jährige Fahrerin eines Fiat Punto geriet aus bislang ungeklärter Ursache in einer Baustellenverschwenkung alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und touchierte die dortige Betonleitwand. Daraufhin lenkte sie gegen und prallte anschließend gegen die rechte Betonleitwand, woraufhin sich ihr Fahrzeug mehrmals überschlug und auf der Fahrerseite liegen blieb. Die Fahrerin konnte sich zwar selbständig aus dem Fahrzeug befreien, wurde bei dem Unfall jedoch verletzt und durch den Rettungsdienst in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Über die Schwere der Verletzungen kann bislang keine Aussage getroffen werden. Der Fiat musste abgeschleppt werden, der entstandene Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro. Die Autobahn war an der Unfallstelle für den Zeitraum der Unfallaufnahme von 02:00 Uhr bis 03:30 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Böblingen/Sindelfingen abgeleitet. Anschließend konnte der linke Fahrstreifen wieder freigegeben werden, der rechte Fahrstreifen ist aktuell noch für Reinigungsarbeiten gesperrt. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen.(pol)