Polizeiberichte vom 29.11.2021

Böblingen: Nachtrag zur Pressemeldung vom 26.11.2021, 13:26 Uhr: Aus vermeintlichem Einbruchsversuch wird ein Hausfriedensbruch

Am frühen Montagmorgen, gegen 03.00 Uhr, bemerkte eine Bewohnerin des Starenwegs in Böblingen, wie bereits in der Nacht zum vergangenen Freitag, verdächtige Geräusche auf ihrem Balkon (wir berichteten am 26.11.2021). Die alarmierten Beamten des Polizeireviers Böblingen konnten aufgrund Schneefalls Schuhspuren feststellen und diese bis zu einer Wohnanschrift in einer benachbarten Straße verfolgen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde das Objekt hierauf durchsucht. Es konnte ein 13 Jahre alter Junge und dessen Vater festgestellt werden. Im Haus entdeckten die Polizisten zu den Spuren passende Schuhe, die dem Kind gehören. Der Junge räumte hierauf ein, sich bereits mehrere Male mit einem gleichaltrigen Freund, der über der Bewohnerin im Starenweg wohnt, nachts hinaus geschlichen zu haben. Hierzu sei der Freund aus dessen elterlicher Wohnung über die Balkone abgestiegen. Mit den beiden Jungen wurden im Beisein der Eltern, die von den nächtlichen Ausflügen ihrer Kinder nichts mitbekommen haben, normverdeutlichende Gespräche geführt.(pol)

Jettingen-Oberjettingen: Mazda überschlägt sich – Fahrer leicht verletzt

Der 47-jährige Fahrer eines Mazda musste am Montagmorgen nach einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 1024 zwischen Oberjettingen und Emmingen (Landkreis Calw) vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Er war gegen 08:15 Uhr in der Oberjettinger Straße unterwegs und kam dabei vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. In einem Feld neben der Fahrbahn überschlug sich das Fahrzeug des 47-jährigen mehrfach. Neben Polizei und Rettungsdienst wurde auch ein Abschleppdienst für die Bergung des nicht mehr fahrbereiten Mazda angefordert. Der 47-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Ein Sachschaden ist bislang noch nicht bekannt.(pol)

Grafenau-Döffingen: Putzschmaschine gestohlen

Zwischen Samstag 17.45 Uhr und Sonntag 09.30 Uhr suchten noch unbekannte Diebe einen Rohbau im Ulrichweg in Döffingen heim. Die Täter verschafften sich zunächst Zugang ins Innere des Objekts. Im Erdgeschoss befand sich eine Putzmaschine. Den angeschlossenen Mörtelschlauch durchtrennten die Diebe und schafften die Maschine anschließend vermutlich über die Hauseingangstür aus dem Gebäude. Dann entwendeten sie das Gerät, dessen Wert abschließend noch nicht feststeht. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Maichingen, Tel. 07031 20405-0, in Verbindung zu setzen.(pol)

Waldenbuch: Einbrecher ergreift die Flucht

In der Nacht von Sonntag auf Montag, kurz vor Mitternacht, versuchte ein Einbrecher in eine Gaststätte in der Marktstraße in Waldenbuch einzubrechen. Der Täter machte sich an einer Hintereingangstür zu der Gaststätte zu schaffen. Währenddessen wurden Hausbewohner auf die Geräusche aufmerksam und schauten nach dem Rechten. Hierbei überraschten sie den Täter, der direkt im Anschluss flüchtete. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagenbesatzungen verlief ohne Ergebnis. An der Tür zur Gaststätte entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Schadenshöhe, entwendet wurde nichts. Der Unbekannte wurde als etwa 180 cm groß und mit vermutlich blonden, kurzen Haaren beschrieben. Er soll einen Reisekoffer mitgeführt haben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich beim Polizeiposten Waldenbuch, Tel. 07157 52699-0.(pol)

Böblingen: Einbruch in der Talstraße

Am Sonntag brachen noch unbekannte Täter zwischen 02:00 Uhr und 16:35 Uhr in ein Firmengebäude in der Talstraße in Böblingen ein. Die unbekannten Täter beschädigten zunächst einen Notschlüsselkasten und entfernten eine Glasscheibe zu den Büroräumlichkeiten. Im Anschluss durchsuchten sie das Innere des Objekts und brachen drei Schränke auf. Aus einem Büro stahlen sie letztlich einen dreistelligen Bargeldbetrag sowie einen Fahrzeugschlüssel. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht abschließend noch nicht fest. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, wenden sich an das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500.(pol)

BAB 81/Nufringen: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Vermutlich weil er einen 42 Jahre alten VW Polo-Lenker übersah, war ein 39-jähriger VW Caddy-Fahrer am Montag gegen 06.15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Gärtringen und Herrenberg in Fahrtrichtung Singen in einen Unfall verwickelt. Der 39-Jährige wollte von der rechten auf die linke Spur wechseln, um einen Vorausfahrenden zu überholen. Beim Spurwechsel kam es dann zum Zusammenstoß mit dem VW, der sich auf dem linken Fahrstreifen befand. Dieser drehte sich hierauf um die eigene Achse und kam entgegen der Fahrtrichtung auf dem Standstreifen zum Stehen. Beide VW waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 20.000 Euro belaufen.(pol)