Polizeiberichte vom 3.12.2021

Oberjesingen: E-Bike gestohlen

Am Donnerstag musste Anwohner der Neckarstraße in Oberjesingen den Diebstahl seines E-Bikes feststellen. Das Rad hatte er am Vorabend gegen 19:00 Uhr mit einem Fahrradschloss gesichert in seinem Carport abgestellt. Am Donnerstagmorgen lag nur noch das durchtrennte Fahrradschloss dort. Der Wert des schwarzen 29er-E-Bikes der Marke Cube, Typ „Reaction Hybrid SLT“ wird mit 3.800 Euro beziffert. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Herrenberg unter Telefon 07032 2708-0 entgegen.(pol)

Rutesheim: Unfallflucht durch Lkw

Am Freitagmorgen zwischen 06:00 Uhr und 10:00 Uhr kam es in Rutesheim zu einer Verkehrsunfallflucht an der Einfahrt zum Park&Ride Parkplatz bei der Kraxelalm. Mutmaßlich beim Einfahren auf den Parkplatz touchierte ein Lkw die dortige Durchfahrtshöhenbegrenzung in etwa 2,5 Meter Höhe und beschädigt diese. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Der Polizeiposten Rutesheim bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum flüchtigen Lkw geben können, sich unter Tel.: 07152 99910-0 zu melden.(pol)

Weil der Stadt: Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht zum Freitag suchte ein noch unbekannter Täter ein Wohnhaus in der Kellereigasse in Weil der Stadt heim. Der Einbrecher verschaffte sich, indem er das Schloss der Eingangstür manipulierte, Zugang ins Innere des Hauses. Er begab sich in das Obergeschoss und entwendete dort eine schwarze Damenjacke sowie zwei Paar neuwertige Sportschuhe im Gesamtwert von etwa 600 Euro. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07033 5277-0 mit dem Polizeiposten Weil der Stadt in Verbindung zu setzen.(pol)

Böblingen: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Nach einem Zeugenweis haben Polizeibeamte am Donnerstag gegen 20:00 Uhr in einer Tiefgarage in der Wilhelmstraße in Böblingen vier Heranwachsende und sechs Jugendliche kontrolliert. Bereits beim Betreten der Tiefgarage kam den Einsatzkräften Marihuanageruch entgegen. Bei zwei Personen fanden die Beamten jeweils eine kleine Menge Marihuana und ein weiteres Tütchen mit Marihuana fand sich im Kasten eines Feuerwehrschlauches. Alle Personen wurden im Anschluss zum Polizeirevier Böblingen verbracht, wo ein 17-Jähriger noch versuchte, ein Marihuana-Tütchen im WC zu entsorgen. Nach Abschluss der Maßnahmen wurden alle Personen auf freien Fuß gesetzt, die Jugendlichen wurden an ihre Eltern übergeben. Ein Jugendlicher und zwei Heranwachsende müssen nun mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.(pol)

Sindelfingen: Psychischer Ausnahmezustand führt zu erneutem Polizeieinsatz

Ein 38-jähriger Mann, der bereits am Montag in Holzgerlingen aufgefallen war (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/5086883), hat am Donnerstagabend in Sindelfingen für einen weiteren Polizeieinsatz gesorgt. Gegen 19:10 Uhr meldete sich ein Familienmitglied bei der Polizei und teilte mit, dass der 38-Jährige vermutlich in psychischem Ausnahmezustand auf seine Freundin losgegangen sei und sich möglicherweise bewaffnet habe. Mehrere Streifenwagenbesatzungen mit Schutzausrüstung fuhren daraufhin zum Goldberg, wo ihnen der Tatverdächtige im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses entgegenkam. Er wurde widerstandslos vorläufig festgenommen. In seinem Auto stellten die Polizisten eine Schreckschusswaffe mit Munition sicher. Der augenscheinlich verwirrte Mann wurde erneut in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.(pol)

Jettingen: Nach Zeugenhinweis Unfallflüchtigen ermittelt

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Donnerstag gegen 15:20 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Heilbergstraße in Jettingen einen Verkehrsunfall. Beim Ausparken beschädigte ein 37-jähriger Chevrolet-Lenker den geparkten BMW einer 46-Jährigen. Nach der Kollision begutachtete der Verursacher den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro, setzte sich daraufhin wieder in sein Fahrzeug und fuhr davon. Der Zeuge meldete diesen Vorfall direkt der Polizei und eine Streifenwagenbesatzung konnte den Verursacher dann in unmittelbarer Nähe zum Unfallort feststellen. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem 37-Jährigen Anzeichen auf Alkoholeinwirkung. Sie veranlassten bei ihm die Entnahme einer Blutprobe und behielten seinen Führerschein ein.(pol)

Herrenberg: Unfallflucht mit hohem Sachschaden

Im Zeitraum zwischen Mittwoch 19:00 Uhr und Donnerstag 09:30 Uhr beschädigte ein bislang noch unbekannter Fahrzeuglenker in der Marie-Curie-Straße in Herrenberg einen am Fahrbahnrand geparkten Mercedes. Er beschädigte beim Vorbeifahren die komplette rechte Fahrzeugseite und machte sich trotz eines angerichteten Sachschadens von etwa 9.000 Euro aus dem Staub. Zeugen, die Hinweise zur Unfallflucht geben können, melden sich beim Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032 2708-0.(pol)