Polizeiberichte vom 31.12.2021

Leonberg: Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten im Engelbergtunnel

Am Donnerstag ereignete sich gegen 11:45 Uhr in der Überleitung von der A8 aus Richtung Karlsruhe auf die A81 in Fahrtrichtung Heilbronn ein Auffahrunfall. Am Beginn des Engelbergtunnels musste ein 26-jähriger Mercedes-Benz-Fahrer verkehrsbedingt stark und bis zum Stillstand abbremsen. Ein hinter ihm fahrender 52-jähriger Opel-Lenker erkannte dies rechtzeitig und bremste ebenfalls bis zum Stillstand ab. Auch eine hinter dem Opel fahrende 62-jährige VW-Lenkerin bremste und kam rechtzeitig zum Stillstand. Der hinter dieser fahrenden 45-jährigen BMW-Fahrerin gelang es jedoch aufgrund unangepasster Geschwindigkeit nicht ein Auffahren auf den zu verhindern. In der Folge wurde die VW-Fahrerin auf den Opel-Lenker und dieser wiederum auf den Mercedes-Fahrer aufgeschoben. Durch den Aufprall wurden die 62-jährige VW-Fahrerin sowie ihre 62-jährige Beifahrerin leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 12.000 Euro.(pol)

Böblingen: Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich mit einer leicht verletzten Person

Am Donnerstagmittag gegen 14:50 Uhr befuhr ein 18-jähriger Hyundai-Lenker die Pontoiser Straße in Böblingen in Fahrtrichtung Maurener Weg. Zur selben Zeit befuhr eine 43-jährige BMW-Lenkerin die Pontoiser Straße in Richtung der Keltenburgstraße. Im Kreuzungsbereich der Pontoiser Straße und des Maurener Wegs hatte die BMW-Lenkerin den Fahrtrichtungsanzeiger nach rechts gesetzt. Deshalb ging der Hyundai-Lenker davon aus, dass diese in die Pontoiser Straße einfahren werde. Der Hyundai-Lenker bog deshalb, ohne auf die vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen zu achten, in den Maurener Weg nach rechts ein. Die BMW-Lenkerin befuhr jedoch den Maurener Weg weiter geradeaus und fuhr nicht wie vom Hyundai-Lenker angenommen in die Pontoiser Straße ein. Im Kreuzungsbereich kam es daraufhin zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Hierbei wurde die 42-jährige Mitfahrerin im BMW leicht verletzt, eine ärztliche Behandlung war jedoch nicht notwendig. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 6000 Euro.(pol)

Gärtringen: Unfall mit einer leichtverletzen Person und hohem Sachschaden

Am Donnerstag gegen 21:15 Uhr befuhr eine 24jährige VW Polo Fahrerin die Straße Vorstadt in Gärtringen in Richtung Ortsmitte. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers kollidierte sie mit der rechten Fahrzeugseite ihres VW mit einem dort geparkten Mercedes. Durch den Unfall verletzte sich die 24jährige Fahrerin leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Der durch den Unfall entstandene Gesamtschaden beträgt circa 20000 Euro.(pol)