Polizeiberichte vom 4.4.2022

Sindelfingen: Auflieger löst sich von LKW

Ein 62 Jahre alter Mann war am Montag gegen 05:35 Uhr im Begriff, seinen mit Getränkekisten beladenen LKW mit Auflieger von einem Parkplatz in der Hohenzollernstraße in Sindelfingen auszuparken, als aus ungeklärten Gründen der Auflieger vom Sattelzug rutschte. Der LKW kam daraufhin mitten auf der Fahrbahn zum Stehen und der Auflieger drohte umzukippen. Eine Bergung mit einem Masterlift war erforderlich, um das Gespann von der Fahrbahn zu holen. Hierzu musste die Hohenzollernstraße zwischen der Burghaldenstraße und der Sommerhofenstraße gesperrt werden.(pol)

Magstadt: Unbekannter randaliert vor Bistro

Einen Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro verursachte ein bislang unbekannter Mann, als er am Sonntagabend gegen 22:15 Uhr vor einem Bistro in der Weilemer Straße in Magstadt randalierte. Der Unbekannte soll mit einem hölzernen Tischbein von außen mehrere Fensterscheiben eingeschlagen haben. Eine Kellnerin sowie zwei Gäste konnten ihn hierbei beobachten. Anschließend flüchtete der ca. 180 cm große, schlanke Mann, der mit einer schwarzen Jacke und Jeans bekleidet war, in Richtung Mäuerlesstraße. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Maichingen, Tel. 07031 20405-0, in Verbindung zu setzen.(pol)

Sindelfingen: Essen auf Herd vergessen

Die Freiwillige Feuerwehr Sindelfingen rückte in der Nacht zum Sonntag gegen 01:30 Uhr mit vier Fahrzeugen und 25 Wehrkräften in den Sindelfinger Osten aus, nachdem starke Rauchentwicklung in einer Wohnung in der Ernst-Barlach-Straße gemeldet worden war. Der unter Alkoholeinfluss stehende, 47 Jahre alte Bewohner hatte wohl das Essen auf dem Herd vergessen, wodurch sich sehr starker Rauch entwickelt hatte. Löschmaßnahmen waren nicht erforderlich.(pol)

Weil im Schönbuch-Breitenstein: Heizöl abgepumpt

Am Sonntagabend bemerkte ein Anwohner der Sonnenbergstraße in Breitenstein, dass vermutlich innerhalb der vergangenen Tage bislang noch unbekannte Täter das im Keller in einem Tank gelagerte Heizöl abgepumpt haben. Es dürften sich um rund 3.000 Liter handeln. Der von außen erreichbare Füllstutzen war nicht gesichert, so dass die Täter mit einer geeigneten Pumpe den Tank hätten leeren können. Ein entsprechendes Auffangbehältnis müssten sie zum Abtransport bereitgestellt haben. Das Abpumpen einer solchen Menge Öls dürfte knapp eine Stunde in Anspruch genommen haben. Das bzw. die Behältnisse hätten im Anschluss mit einem Fahrzeug in der Größe eines Sprinters befördert werden müssen. Der Wert des Heizöls wird auf etwa 2.600 Euro geschätzt. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07031 67700-0 mit dem Polizeiposten Schönaich in Verbindung zu setzen.(pol)

Ehningen: Feuerwehreinsatz in der IBM-Allee

Am Sonntag rückte die Freiwillige Feuerwehr Ehningen gegen 20.00 Uhr mit insgesamt drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften in die IBM-Allee in Ehningen aus. Im Bereich eines Firmengeländes, auf dem sich derzeit eine Baustelle befindet, war aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer entstanden. Die Feuerwehr löschte den Brand zügig. Sachschaden entstand nach bisheriger Erkenntnisse nicht.(pol)

Böblingen: Scheiben eines Ford eingeschlagen

Am Samstag beschädigte ein noch unbekannter Täter in der Freiburger Allee in Böblingen zwischen 16.00 Uhr und 21.10 Uhr einen geparkten Ford. Der Täter schlug die Scheiben der Beifahrerseite des PKW ein, so dass ein Sachschaden von rund 1.000 Euro entstand. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, sucht Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben.(pol)

Böblingen: Unfall mit verletzter Fußgängerin

Am Samstag ereignete sich in der Lauchstraße in Böblingen ein Unfall, bei dem eine 74 Jahre alte Fußgängerin leichte Verletzungen erlitt. Nach derzeitiger Erkenntnisse trat die Seniorin wohl ohne auf den Verkehr zu achten auf die Fahrbahn. Ein 26-jähriger Toyota-Lenker, der die Lauchstraße von der Lange Straße kommend befuhr, konnte der Dame nicht mehr ausweichen und touchierte sie. Die Frau wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Toyota entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro.(pol)

Schlafender Lkw Fahrer von Brand überrascht
BAB 81/ Rastanlage Schönbuch West

Ein brennender Lastkraftwagen hat am frühen Sonntagmorgen auf der Rastanlage Schönbuch- West einen Schaden in Höhe von mindestens 90.000 Euro verursacht. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes geriet gegen 07:20 Uhr das Führerhaus eines abgeparkten Sattelschleppers in Brand und rief die Feuerwehren Herrenberg und Nufringen auf den Plan. Durch diese konnte der im Führerhaus schlafende 50 jährige Lenker des Lkws mit lebensgefährlichen Verletzungen geborgen werden. Der mit brennbaren Vliesstoffbahnen beladene Lkw brannte nahe zu vollständig aus. Der ukrainische Lkw Lenker wurde in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Verkehrspolizeiinspektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg übernommen.(pol)