Polizeiberichte vom 4.7.2022

Calw/Renningen: Geschädigten und Zeugen nach Fahrmanöver auf B 295 gesucht

Am Montag gegen 08:30 Uhr fuhr ein 40-jähriger Peugeot-Lenker auf der Bundesstraße 295 von Calw in Richtung Leonberg. Bereits am Kreisverkehr bei Neuhengstett wurden Zeugen auf seine auffällige Fahrweise aufmerksam. Mehrfach kam der Pkw während der Fahrt nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte die Leitplanken und geriet auf die Gegenfahrbahn. Hierdurch soll es zu einer Gefährdung mehrerer bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer sowie zu einem Zusammenstoß mit einem roten Fahrzeug gekommen sein. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen konnte der Fahrzeuglenker auf Höhe des Naturtheaters bei Renningen kontrolliert werden. Er stand mutmaßlich unter Alkoholeinfluss, musste sich in der Folge einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und es wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen ihn ermittelt. Geschädigte und Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leonberg, Tel.: 07152 605-0, zu melden.(pol)

Herrenberg-Kayh: Unfall auf B 296 mit Verletzten und hohem Sachschaden

Zu einem Verkehrsunfall mit vier leichtverletzten Personen und einem Sachschaden von rund 90.000 Euro kam es am Montagmorgen gegen 09:45 Uhr auf der Bundesstraße 296 bei Herrenberg-Kayh. Eine 33-jährige Opel-Fahrerin befuhr die B 296 in Richtung Herrenberg und wollte auf Höhe des Teilorts Kayh nach links in die Gipswerkstraße abbiegen. Hierbei übersah sie vermutlich den entgegenkommenden Mercedes eines 83-Jährigen. In der Folge kam es beim Abbiegevorgang zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 83-Jährige sowie seine beiden 80- und 76-jährigen Mitfahrerinnen wurden durch den Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht, ebenso die 33-jährige Opel-Fahrerin. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.(pol)

BAB 8/Rutesheim: Polizei sucht Zeugen zu Unfall

Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, Tel. 0711 6869-0, sucht Zeugen, die am vergangenen Freitag gegen 17.35 Uhr Zeugen eines Unfalls zwischen den Anschlussstellen Rutesheim und Heimsheim wurden. Aus noch nicht abschließend geklärter Ursache kam es vermutlich beim Fahrstreifenwechsel zu einem Zusammenstoß zwischen einem 20 Jahre alten Iveco-Fahrer und einem 43-jährigen Mercedes-Lenker. Die Angaben der beiden Beteiligten weichen allerdings voneinander ab. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 5.000 Euro.(pol)

Sindelfingen: Unfallflucht auf dem Parkplatz des Badezentrums

Am Sonntag zwischen 14:15 Uhr und 17:50 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker, vermutlich beim Einparken auf dem Parkplatz des Badezentrums Sindelfingen, einen dort abgestellten Seat im Bereich der rechten hinteren Fahrzeugseite. Anschließend setzte er seine Fahrt unbeachtet des verursachten Sachschadens in Höhe von rund 4.000 Euro fort. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031 697-0, entgegen.(pol)

Grafenau – Döffingen: Pkw-Fahrer mit über 2,5 Promille unterwegs

Ein 39-Jähriger war am Samstag gegen 12:30 Uhr mit seinem Mercedes im Bereich Dätzingen und Döffingen unterwegs und hielt an einer Tankstelle in der Dätzinger Straße an. Beim Öffnen der Fahrzeugtüre rollte sein Pkw zurück und kollidierte mit einem dahinterstehenden Audi, wodurch ein Sachschaden von rund 2.500 Euro entstand. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen stellte sich heraus, dass der Mann mit über 2,5 Promille unterwegs war. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.(pol)

Leonberg: Gefährdung des Straßenverkehrs durch stark alkoholisierten Fahrradfahrer

Zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs kam es am Sonntag gegen 19:45 Uhr in der Carl-Schmicke-Straße in Leonberg (Eltingen). Ein zu diesem Zeitpunkt noch unbekannter 25-Jähriger fuhr mit seinem Fahrrad gegen einen in der Straße geparkten VW. In der Folge stürzte er und zog sich leichte Schürfwunden zu. Anschließend fuhr er davon. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte der Mann gegen 21:00 Uhr in der Gerhard-Hauptmann-Straße angetroffen werden. Im Zuge der weiteren polizeilichen Maßnahmen stellte sich heraus, dass der junge Mann unter starkem Alkoholeinfluss stand, weshalb er sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt.(pol)

Sindelfingen: Unfallflucht auf dem Parkplatz des Badezentrums

Am Sonntag zwischen 14:15 Uhr und 17:50 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker, vermutlich beim Einparken auf dem Parkplatz des Badezentrums Sindelfingen, einen dort abgestellten Seat im Bereich der rechten hinteren Fahrzeugseite. Anschließend setzte er seine Fahrt unbeachtet des verursachten Sachschadens in Höhe von rund 4.000 Euro fort. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031 697-0, entgegen.(pol)

Ehningen: Zeugen nach Sachbeschädigung an mehreren Fahrzeugen gesucht

Zwischen Samstag 20:00 Uhr und Sonntag 09:00 Uhr wurden in der Böblinger Straße und der Mercedesstraße in Ehningen bei einer dortigen Pension an insgesamt drei Transportern der Marken Ford, Peugeot und Daimler sowie an zwei Fahrrädern Reifen zerstochen. Bei einem Zweirad, das an einem Haus in der Mercedesstraße angelehnt war, handelt es sich um ein E-Bike, dessen Besitzer derzeit noch nicht bekannt ist. Geschädigte und Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Ehningen, Tel.: 07034 27045-0, zu melden.(pol)

Sindelfingen: Unfallflucht in der Königsknollstraße (Goldberg)

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte zwischen Samstag 17:30 Uhr und Sonntag 17:15 Uhr mutmaßlich beim Ein- oder Ausparken einen in der Königsknollstraße in Sindelfingen (Goldberg) geparkten BMW. Ohne sich um den verursachten Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031 697-0, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.(pol)

Herrenberg: Pkw zerkratzt – Zeugen gesucht

Am Samstag zwischen 13:50 Uhr und 14:30 Uhr wurde in der Straße „Schießtäle“ in Herrenberg ein VW Passat durch einen bislang unbekannten Täter zerkratzt. Das Fahrzeug stand auf dem oberen Parkdeck eines dortigen großen Lebensmittelgeschäfts. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Herrenberg, Tel.: 07032 2708-0, zu melden.(pol)