Polizeiberichte vom 6.7.2022

Aidlingen: 75-Jährige wird Opfer des Enkeltricks 2.0

Eine 75 Jahre alte Aidlingerin erhielt bereits seit dem 23.06.2022 über den Instant Massaging Dienst WhatsApp Nachrichten eines bislang unbekannten Täters. Dieser gab sich in bekannter Weise als deren Sohn aus und bat um finanzielle Unterstützung. Bis zum Montag 04.07.2022 tätigte die 75-Jährige gutgläubig mehrere Überweisungen auf unterschiedliche Konten. Der Betrug fiel erst auf, als die Seniorin am Dienstag ihre Schwiegertochter kontaktierte und anschließend eine Anzeige bei der Polizei erstattete.(pol)

Böblingen: Diebstahl aus Cabrio durch Aufschneiden des Verdecks

Zwischen Freitag 19:00 Uhr und Samstag 16:00 Uhr machte sich ein bislang unbekannter Täter in der Graf-Zeppelin-Straße in Böblingen an einem Porsche-Cabrio zu schaffen, das auf dem Parkplatz einer Eventlocation stand. Vermutlich mittels eines Schneidewerkzeugs öffnete der Täter das Stoffverdeck und entwendete aus dem Fahrzeuginneren Gegenstände im Gesamtwert von rund 500 Euro. An dem Porsche entstand ein Sachschaden von geschätzten 3.000 Euro. Hinweise zur Tat und möglichen Tätern nimmt das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, entgegen.(pol)

Böblingen – Dagersheim: Pkw landet im Gartenzaun

Am Dienstag gegen 17:50 Uhr kam ein 62-jähriger Smart-Lenker in der Böblinger Straße in Dagersheim nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen dortigen Gartenzaun. Zuvor war der Fahrer bereits im Bereich der Schickardstraße in Böblingen durch seine Fahrweise aufgefallen, als er mehrfach von seiner Fahrspur abkam, hierbei einen anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet haben soll und einen Reifen seines Pkw beschädigte. Im Zuge der weiteren polizeilichen Maßnahmen stellte sich heraus, dass der 62-Jährige vermutlich aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen nicht mehr in der Lage war, sein Fahrzeug sicher zu lenken. Durch den Unfall erlitt der Mann leichte Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Sein Smart war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden konnte abschließend noch nicht beziffert werden.(pol)

Altdorf: Verkehrsunfall zwischen Pkw und Radfahrer – Zeugen gesucht

Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend kurz nach 20:00 Uhr in der Holzgerlinger Straße in Altdorf zwischen einem Fahrradfahrer und einem Mercedes-Fahrer ereignete, sucht die Polizei noch Zeugen. Ein 21-jähriger Mercedes-Lenker befuhr die Holzgerlinger Straße in Richtung Hildrizhausen. Um nach links in eine Tiefgaragenzufahrt einzubiegen, bremste er sein Fahrzeug ab und ließ zunächst den Gegenverkehr passieren. Ein dahinterfahrender 42-jähriger Radfahrer erkannte dieses Vorhaben mutmaßlich zu spät und es kam zum Zusammenstoß beider Verkehrsteilnehmer. Hierdurch kam der Radfahrer zu Fall und es entstand Sachschaden von rund 2.500 Euro. Nach kurzem Wortwechsel der beiden Unfallbeteiligten, stieg der 42-Jährige wieder auf sein Rad und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle in Richtung Hildrizhausen. Der Mercedes-Lenker nahm die Verfolgung des Radfahrers auf, im Verlaufe dessen soll der Radfahrer den Mercedes-Lenker durch eine gezeigte Geste beleidigt haben. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031 13-2500, sucht Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können.(pol)

Sindelfingen-Darmsheim: Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten

Am Dienstag gegen 17:35 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 1183 (Döffinger Straße), zwischen Darmsheim und der Auffahrt zur Bundesstraße 464 in Fahrtrichtung Sindelfingen, ein Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Personen. Aufgrund stockendem Verkehr musste ein 34-jähriger BMW-Lenker sowie ein dahinterfahrender 54-jähriger Lenker eines Audi bis zum Stillstand abbremsen. Ein nachfolgender 44-jähriger Kleintransporter-Lenker erkannte mutmaßlich aufgrund Unachtsamkeit das Bremsmanöver zu spät und fuhr dem Audi des 54-Jährigen nahezu ungebremste hinten auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi auf den vor ihm stehenden BMW geschoben. Bei dem Unfall erlitten der 54-Jährige Audi-Lenker sowie dessen 56-jährigen Mitfahrer leichte Verletzungen, sie wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Ebenso erlitt der der Fahrer des Kleintransporters leichte Verletzungen. Der Kleintransporter sowie der Audi waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 28.000 Euro.(pol)

Böblingen: 79-Jährige verwechselt Vorwärts- und Rückwärtsgang

Eine 79 Jahre alte VW-Fahrerin war am Dienstag gegen 12:35 Uhr in Böblingen in der Tübinger Straße in Richtung Herrenberger Straße unterwegs. An der Kreuzung zur Berliner Straße ordnete sie sich auf der Linksabbiegerspur ein. Da die Ampel rot zeigte, musste die 79-Jährige ihr Fahrzeug stoppen, ebenso wie der hinter ihr fahrende 74-jährige Mercedes-Lenker. Als die Ampel auf Grün schaltete, verwechselte die 79-Jährige mutmaßlich den Vorwärts- und Rückwärtsgang ihres Automatikfahrzeugs und fuhr gegen den hinter ihr stehenden Mercedes. An den beiden PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 6.000 Euro.(pol)

Sindelfingen: Unfallflucht auf Parkplatz

Einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker, als er am Montag zwischen 06:00 Uhr und 15:30 Uhr einen geparkten Audi beschädigte. Der Audi war auf einem Parkplatz in der Sindelfinger Straße in Sindelfingen zwischen den Einmündungen zur Laurentius- und zur Brühlstraße abgestellt. Der Unbekannte fuhr anschließend davon, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031 697-0, in Verbindung zu setzen.(pol)

Bondorf: Buntmetalldiebstahl

Zwischen Samstag und Montag entwendeten bislang unbekannte Täter von einem Gewerbegrundstück in der Benzstraße in Bondorf Kupfer im Wert von insgesamt rund 3.000 Euro. Die Unbekannten demontierten ein etwa 30 Meter langes Fallrohr sowie die Innenverkleidung eines Waschkessels und nahmen das Buntmetall mit. Zudem stahlen sie etwa 200 kg Abfallstücke aus Kupfer. Zeugen, die sachdienlichen Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Gäufelden, Tel. 07032 95491-0, in Verbindung zu setzen.(pol)

Staatsanwaltschaft Stuttgart und Polizeipräsidium Ludwigsburg: Rutesheim: 29 Jahre alte Motorradfahrerin bei Unfall tödlich verletzt

Am Dienstag ereignete sich gegen 12.10 Uhr auf der Kreisstraße 1013 zwischen Rutesheim-Perouse und Renningen-Malmsheim ein tödlicher Unfall. Ein 49 Jahre alter Mercedes-Fahrer war auf der Kreisstraße in Richtung Malmsheim unterwegs und wollte auf Höhe eines Waldwegs einige hundert Meter nach Perouse nach links abbiegen. Vermutlich übersah eine 29 Jahre alte Motorradfahrerin das abbiegende Fahrzeug vor sich und kollidierte mit dem Heck des PKW. In der Folge stürzte sie auf den Asphalt. Die schwer verletzte Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen, wo sie letztlich verstarb. Während der Unfallaufnahme musste die K 1013 bis gegen 17.50 Uhr gesperrt bleiben. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart beauftrage zur Klärung des Unfallhergangs einen Sachverständigen. Der Mercedes und die Suzuki wurden im Zuge dessen sichergestellt. Die Freiwillige Feuerwehr befand sich mit drei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften vor Ort. Die Straßenmeisterei Leonberg befand sich mit sechs Fahrzeugen und sieben Personen im Einsatz.(pol/sta)