Polizeiberichte vom 8.4.2022

Staatsanwaltschaft Stuttgart und Polizeipräsidium Ludwigsburg: Schönaich: Serie von Gartenhausaufbrüchen – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Seit März 2021 registrierte der Polizeiposten Schönaich mehr als 60 Gartenhausaufbrüche bzw. Sachbeschädigungen insbesondere in den Kleingartenanlagen „Hintere Aich“, „Hungerbühl“ und „Hochberg“ im Bereich Schönaich. In einem Fall, der sich Anfang Januar 2022 in der Kleingartenanlage „Hintere Aich“ ereignete, wurde ein Verdächtiger bei der Begehung der Tat von einer Wildtierkamera aufgezeichnet.

Am Abend des 30.03.2022 trafen Beamte des Polizeireviers Böblingen während ihrer Streifentätigkeit im Tatortbereich auf einen Mann, der dort zu Fuß unterwegs war. Dem Polizisten und seiner Kollegin fiel auf, dass eine Ähnlichkeit mit dem durch die Kamera aufgezeichneten Verdächtigen bestand, insbesondere die getragene Jacke schien identisch zu sein. Es erfolgte zunächst eine Kontrolle und im weiteren Verlauf die vorläufige Festnahme des 51-Jährigen. Die Durchsuchung der Person förderte Handschuhe sowie Werkzeug zu Tage, das als mögliches Einbruchswerkzeug Verwendung hätte finden können.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der 51-Jährige, gegen den sich nun ein dringender Tatverdacht für den durch die Wildtierkamera aufgezeichneten versuchten Diebstahl von Anfang Januar richtete, am 31.03.2022 einem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Böblingen vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl gegen Tatverdächtigen, setzten diesen in Vollzug und wies den Mann in eine Justizvollzugsanstalt ein. Hinsichtlich der weiteren gleichgelagerten etwa 60 Fälle besteht ebenfalls ein Verdacht gegen den 51-jährigen Deutschen. Die Ermittlungen dauern derzeit an.(pol)

Böblingen: Einbruch in Firmengebäude

Zwischen Donnerstag 19.00 Uhr und Freitag 05.50 Uhr brachen noch unbekannte Täter in ein Firmengebäude in der Hanns-Klemm-Straße in Böblingen ein. Die Unbekannten schlugen ein Fenster ein und gelangten so in den Bürotrakt der Firma. Im Innern durchwühlten sie nahezu sämtliche Büromöbel. Ob ihnen hierbei Diebesgut in die Hände fiel, steht derzeit noch nicht fest. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werde. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07031 13-2500 mit dem Polizeirevier Böblingen in Verbindung zu setzen.(pol)