Polizeiberichte vom 9.11.2021

Sindelfingen: Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte Täter brachen am Montag zwischen 14:00 Uhr und 18:30 Uhr über eine Terrassentür in ein Wohnhaus in der Maulbronner Straße in Sindelfingen ein. Die Täter durchsuchten das Wohnhaus und entwendeten, nach derzeitigem Ermittlungsstand, Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031 697-0, entgegen.(pol)

Gäufelden: Unfall mit 15.000 Euro Sachschaden

Mit einem Baum kollidierte ein 25 Jahre alter Mercedes-Fahrer am Montagmorgen, als er auf Kreisstraße 1031 von Gäufelden-Nebringen in Richtung -Tailfingen unterwegs war. Vermutlich musste der junge Mann gegen 06.40 Uhr einem Wildtier ausweichen, dass die Straße queren wollte. Er verlor in der Folge die Kontrolle über den Wagen, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Baum. Der Mann erlitt leichte Verletzungen. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro.(pol)

Bondorf: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Lebensgefährliche Verletzungen zog sich ein Motorradfahrer am Montagnachmittag bei einem Unfall auf der Landesstraße 1184 zu. Der 24 Jahre alte Fahrer einer Suzuki war von Nebringen kommend in Richtung Bondorf unterwegs und überholte dabei mehrere Fahrzeuge. Kurz nach 16:00 Uhr erkannte er offensichtlich zu spät, dass ein vor ihm fahrender 45 Jahre alter Skoda-Fahrer nach links in einen Parkplatz abbiegen wollte und deshalb seine Geschwindigkeit verringerte. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte der 24-Jährige eine Kollision nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall zog sich der Motorradfahrer lebensgefährliche Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst, der mit einem Notarzt und einem Rettungswagen im Einsatz war, erstversorgt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 7.000 Euro. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Stuttgart ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Landesstraße 1184 war bis 19:30 Uhr voll gesperrt.(pol)